SETAC GLB

SETAC GLB GDCh
SETAC-EUROPE (German Language Branch) e.V.Society of Environmental Toxicology and Chemistry & Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Kursinformationen

Aquatische Ökotoxikologie 2023

Kursleitung:

·         Prof. Dr. Dr. h.c.H. Hollert

·         Dr. M. Hammers-Wirtz

Kurstitel:

Deutsch: Aquatische Ökotoxikologie

Englisch: Aquatic Ecotoxicology

Dozenten 2023

 

Prof. Dr. Dr. h.c. Henner Hollert, Dr. Sabrina Schiwy, Dr. Sarah Johann, Simone Wollenweber (Goethe University Frankfurt und Fraunhofer IME)

 

Dr. Monika Hammers-Wirtz, Dr. Tido Strauß, Dipl. Biol. Silke Claßen (Forschungsinstitut gaiac e.V.)

Dr. Dirk Jungmann (TU Dresden)

 

Einleitung:

Die meisten in die Umwelt eingetragenen Schadstoffe, gelangen früher oder später in aquatische Ökosysteme. Entsprechend ist die Untersuchung der Effekte dieser Substanzen auf die Organismen, ihre Populationen und ihre Lebensgemeinschaften von zentraler Bedeutung für die Umwelt- und Risikobewertung durch den Menschen eingebrachter Chemikalien. Hierbei können vom molekularen Mechanismus bis zur Wirkung auf kleine Modellökosysteme sämtliche Stufen der biologischen Organisation in Betracht gezogen werden. Für solche Untersuchungen stehen eine Vielzahl von Methoden zur Verfügung, von standardisierten Protokollen über eher in der Forschung eingesetzte Testsysteme, higher-Tier Systeme aus der Chemikalienbewertung unter GLP, bis hin zu Datenauswertungsstrategien und Simulations­modellen. Wie diese im Einzelnen durchgeführt werden, wie, wann und warum diese eingesetzt werden können und sollten, ist Inhalt dieses Kurses.

Inhalte:

Einführung in die und Grundbegriffe und Definitionen in der (aquatischen) Ökotoxikologie

Ökotoxikologische Standardtests I:

Gesetzgebung (national und EU); Biotests mit Algen und Lemnaceen (OECD 201, OECD 221), akuter und chronischer Daphnientest (OECD 202, OECD 211) sowie Chironomustest (OECD 218/219) zur prospektiven Bewertung von Substanzeffekten in Wasser und Sediment

Einsatz von Verdünnungstests und Kontakttests für Umweltproben (Wasser, Sedimente); Kurzvorstellung von Bakterienkontakttest, Reportergen-Assay (endokrine Potenziale) und Ames-Assay (mutagene Wirkung)

Effect-based Methods in der Gewässerüberwachung / Praxisbeispiele

Beschäftigung mit Guidelines und Testdaten von wichtigen Biotests (Algentests (OECD 201), akuter Daphnientest (OECD 202), Daphnien Reproduktionstest (OECD 211), Tests mit Fischen)

Ökotoxikologische Standardtests II:

Test mit Fischen; Fischembryotest als Ersatzmethode;Ames-Fluktuationstest, Bakterienkontakttest, Reportergen-Assay (endokrine Potenziale) und Ames-Assay (mutageneWirkung); Demonstrationen zum Fisch/Fischembryotest und Ames-Assay (mutagene Wirkung)

Ökotoxikologische Überprüfung der Effizienz von erweiterter Abwasserbehandlung am Beispiel des Demo3AC-Projektes an der Kläranlage Soers

GLP - Gute Labor Praxis (Zielsetzung, Vorschriften, Grundbegriffe unter GLP, Aufgaben & Verantwortlichkeiten)

Ökotoxikologische Tests auf höheren Stufen:

I: Mesokosmosstudien mit Fließrinnen (Fragestellung; Versuchsanlagen; Ansetzen; Durchführung, Ergebnisse)

II. Aquatische Mesokosmosversuche (Hintergrund zu Higher-tier Testverfahren, Fragestellung; Ansetzen Durchführung; Probenahme, Auswertung, Ergebnisse); Demonstration: Besichtigung der Mesokosmosanlage am Forschungsinstitut gaiac; Praktische Übung: Auswertung eines Beispieldatensatzes

III.  Nicht-Standard-Testverfahren (Fragestellung, Versuche zu realistischerer Exposition, Versuche mit Nicht-Standard-Arten, SSDs, chronische Tests mit Invertebraten, Fraßinhibitionstests, Populationsstudien, Mehrarten-Tests im Labor);  Demonstration von laufenden nicht-Standard-Testverfahren (Fraßtests mit Eintagsfliegen, Nicht-Standard-Tests mit Chironomiden und verschiedenen Algen)

Modellierung in der Ökotoxikologie (Fragestellungen; Beispiele für Modelle) 

Leitung: 

Prof. Dr. H. Hollert & Dr. Monika Hammers-Wirtz

Veranstaltungsort: 

Forschungsinstitut für Ökosystemanalyse und -bewertung e.V. (gaiac)

Kackertstr. 10, D-52072 Aachen

Bei Anfragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Monika Hammers-Wirtz ž Forschungsinstitut für Ökosystemanalyse und -bewertung e.V. (gaiac)

Telefon: +49241 8027601

Email: hammers-wirtz@gaiac-eco.de

 

Datum

27.–31.03.2023

Ort

wird noch bekannt gegeben

Standardpreis

€ 800,00
den Ihrem Status entsprechenden Preis entnehmen Sie bitte Ihrer Rechnung

Anmeldung

Jetzt anmelden


Zur Übersicht